»Virtualität und KI in Kunst, Museum und Universität«

Am Montag, 28.06.2021 findet der Workshop »Virtualitätund KI in Kunst, Museum und Universität« online via Zoom-Konferenz statt, im Rahmen dessen die Vortragenden anhand ausgewählter Praxisbeispiele Fragen nach den Potenzialen und Grenzen intelligenter, augmentierender und realitätssimulierender Digitaltechnologien innerhalb institutioneller Gefüge und Praktiken nachgehen.

»Training the Archive« nimmt an dem Workshop mit einem Beitrag ab 13:45 Uhr teil. Inhaltlich wird Dominik Bönisch, wiss. Projektleiter, vor allem das Forschungsprojekt sowie erste Lessons Learned aus der Arbeit mit den bisherigen Prototypen sowie einen Ausblick vorstellen.

Die Anmeldung erfolgt per Mail an: virtuelle-kunst@ruhr-uni-bochum.de und ist noch bis zum 27.06.21 möglich.

Zum vollständigen Programm geht es hier:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

»Training the Archive« (2020–2023) ist ein Forschungsprojekt, das die Möglichkeiten und Risiken von KI in Bezug auf die automatisierte Strukturierung von musealen Sammlungsdaten zur Unterstützung der kuratorischen Praxis und der künstlerischen Produktion auslotet.

Verbundpartner:
Digitaler Partner:
Gefördert im Programm:
Gefördert von: